Visual Thinking

Warum sollten Sie mit Stift und Papier denken?

Weil es Sie zu einem besseren Denker und kreativeren Problemlöser macht.

Visual Thinking ist ein Werkzeug für moderne WissensarbeiterInnen. Greifen Sie zu Stift und Papier wenn Sie…

  • neue Ideen zu einem Thema suchen
  • komplexe Sachverhalte verstehen und anderen erklären müssen
  • Breite und Tiefe eines Themas analysieren und explorieren wollen
  • sich auf ein Meeting vorbereiten wollen
  • sie eine größere Präsentation planen

 

“Um auf echte Durchbruch-Ideen zu kommen, diese intuitiv zu entwickeln und sie dann wirkungsvoll anderen zu präsentieren, brauchen wir Bilder.”

Eine Revolution in Ihrem Denken!

„Als wir in die Schule eingetreten sind, konnten wir alle zeichnen aber nicht schreiben. Als wir die Schule beendet hatten, konnten wir alle schreiben aber nicht mehr zeichnen“. Diese Aussage von Dan Raom, mit dem er seine Schulungen häufig beginnt, sagt schon einiges aus!

Ich habe all die Jahre intuitiv sehr viel mit Skizzen gearbeitet. Die Visualisierung von komplexen Dingen hilft unseren Denkprozessen sehr. Zum Lernen und Arbeiten brauchen wir auch den Einsatz der rechten Hirnhälfte, die für Sinneswahrnehmungen zuständig ist. Diese Erkenntnis hat viele wertvolle Methoden hervorgebracht. Mind Mapping, Business Charts, Visual Problem Thinking, Design Thinking sind alles Ansätze, welche die rechte Hirnhälte aktivieren und es gibt noch viele weitere.

Ein ganz anderes Thema ist der Stress. Wussten Sie, dass Stress unser Denken blockiert? Unter Stress können wir dann nicht mehr ergebnisorientiert arbeiten.

Wir gehen deshalb in unseren Kursen und Beratungen auch auf diese Themen näher ein. Sie werden staunen wie einfach die Anwendung von Visual Thinking ist, und mit ein paar kleinen Tricks können wir den Stress und dessen Auswirkungen reduzieren lernen.

Visual Thinking ist ein hervoragendes Hilfsmittel um Innovationen/Ideen schnell festzuhalten, eine Diskussionsbasis zu schaffen und Änderungen schnell vornehmen zu können.

Eine andere Denkart verfolgt der Ansatz “Visual Thinking”. Alles, was für Visual Thinking benötigt wird, sind Papier und Stift. Durch einfache Zeichnungen werden komplexe Probleme gelöst. Auch so ein scheinbar banales Problem, wie die Überschneidung von Meetings

Dazu müssen lediglich sämtliche Einflussfaktoren, die für das Problem verantwortlich sind, ermittelt werden. Woran liegt es zum Beispiel, dass Meetings auf dem gleichen Termin liegen? Vielleicht daran, dass kein Kalender geführt wird. Die Strichzeichnungen helfen wiederum, das Problem zu erkennen und die Lösung anderen zu vermitteln. Denn auf Bildern kann vom Betrachter alles auf einen Blick erfasst werden.

Sprechen Sie mich an:

Tobias Greissing / 01520 1723 724/ mail: